6-Reds-Turnier 2020

Hallo liebe Snookerfreunde,

an jedem ersten Freitag eines Monats findet in unserem Clubheim ein 6-Reds-Turnier statt. Gespielt wird von Dezember bis November des Folgejahres. Es ist nicht erforderlich jedes Turnier zu bestreiten, jede Teilnahme fließt in die Jahresgesamtwertung ein.

Mitspielen kann jeder, eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet 2,00 Euro, einen Cue würden wir euch bei Bedarf zur Verfügung stellen. Wir beginnen um ca. 18.45 Uhr zur Auslosung der Gruppen und würden uns freuen euch begrüßen zu dürfen. Solltet ihr euch etwas verspäten, ruft einfach im Clubheim an (Festnetznummer), wir finden dafür meist eine Lösung.

Der Kaffee ist übrigens gratis 😉

Deutsche Meisterschaften Snooker 2019 – Herren

Einen großen persönlichen Erfolg konnte Nicolas Fiß im Wettbewerb der Herren in Bad Wildungen feiern:
Erstmals erreichte der Schwalbacher das Viertelfinale der DM bei den Erwachsenen!

Mit zwei Vorrundensiegen sicherte er sich als Gruppenerster den Einzug ins Achtelfinale.
Dort gewann er sicher mit 3:0 gegen Kilian Baur-Pantoulier aus Bayern und konnte sich somit auf sein erstes Viertelfinale freuen.

Sein Gegner war kein geringerer als Turniermitfavorit und ehemaliger Deutscher Meister Michael Schnabel. In einem hochkarätige Match musste sich Nicolas mit 3:1 geschlagen geben.

Wir beglückwünschen Nicolas zu diesem sehr guten Ergebnis und danken ihm, dass er den 1. SC Schwalbach so hervorragend repräsentiert hat.

Foto: Billardmagazin Touch

Deutsche Meisterschaften Snooker 2018 – Damen

Diana Schuler holt DM-Bronze

Bei den Deutschen Billardmeisterschaften in Bad Wildungen hat Diana Schuler vom 1. SC Schwalbach den dritten Platz im Snooker der Damen belegt und kehrte somit mit einer Bronzemedaille im Gepäck aus Nordhessen zurück. Nach 2017 (Bronze) und 2018 (Silber) gelang ihr wieder ein Topergebnis und hat uns damit erneut stark auf Bundesebene vertreten.

Im Turnier wurden die Teilnehmerinnen zunächst in Dreier-Gruppen eingeteilt, wobei Schuler gleich zum Auftakt ein wichtiger 2:0-Erfolg über Michaela Ehemann (1. PSC Lüneburg) gelang. Da später auch Jennifer Zehentner gegen Ehemann gewinnen konnte, ging es für Schuler und die Pforzheimerin nur noch um den Gruppensieg und die vermeintlich bessere Ausgangsposition für das Viertelfinale. Beide Spielerinnen lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, an dessen Ende sich Zehentner letztlich mit 2:1-Frames durchsetzen konnte.

Unter den letzten Acht erwischte Schuler dann mit Claudia Fuhrmann aus Ludwigshafen ein gutes, aber auch gleichermaßen unberechenbares Los. Die Rheinland-Pfälzerin ist als sehr offensive Spielerin bekannt und kann damit jeder Kontrahentin gefährlich werden. Dementsprechend knapp wurde es und erneut musste der dritte und letzte Frame herhalten, um die Entscheidung zu bringen. Diesmal setzte sich Schuler durch und zog ins Halbfinale ein.

Dort traf sie auf Linda Erben vom SC Neustadt/Sachsen, gegen die sie im vergangenen Jahr schon im Finale unterlegen war. Gegen die junge Spielerin war auch diesmal kein Kraut gewachsen, so dass Erben sich den Sieg und später auch die erneute Goldmedaille holte.

Diana Schuler machte während der DM zudem einen Ausflug zum Pool-Billard und spielte als saarländische Landesmeisterin den 9-Ball-Wettbewerb. Hier musste sie sich nach einem Auftaktsieg allerdings gegen World Games-Teilnehmerin Ina Kaplan (BC Siegtal) und der früheren Deutschen Meisterin Deborah Tröbinger aus Mettmann geschlagen geben und schied als Siebzehnte aus dem Turnier aus.

Foto: Billardmagazin Touch

Deutsche Meisterschaften Snooker 2019 – Senioren

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften Snooker der Senioren ging Stefan Braun für den 1. SC Schwalbach an den Start. 2017 erreichte er das Achtelfinale, dieses Jahr sollte es noch einen Schritt weiter gehen.

Sein erstes Match konnte Stefan gegen Yildiz Oktay aus Heilbronn verdient mit 3:1 für sich entscheiden (1:0, 2:0, 2:1, 3:1).
Danach musste er gegen Rene Wagner aus Ansbach antreten. Nach sehr starker 2:0 Führung, kämpfte sich sein Kontrahent wieder bis auf ein 2:2 heran, der 4. Frame wurde dabei auf Schwarz entschieden. In Frame 5 lag Stefan im Endspiel mit 19 Punkten vor (bei 18 auf dem Tisch). Rene Wagner lochte anschließend Blau ungewollt, legte dann aber 2x perfekten Snooker. Aus dem ersten konnte sich Stefan noch befreien, aus dem zweiten resultierte dann jedoch ein Foul. Rene Wagner nutzte die Chance und lochte die beiden verbliebenen Bälle. Stefan unterlag somit äußerst knapp mit 2:3.
Im Spiel 3 gegen Michael Drews aus Kiel folgte ein klarer 3:1 Erfolg (2:0, 2:1, 3:1). Somit drang Stefan ins Achtelfinale vor.
Dort traf er auf den lochstarken Jörg Petersen aus Kiel, nach eigener Aussage sein bester Gegner im Turnier, gegen den Stefan dann aber auch seine beste Partie im Turnier zeigen sollte und erneut mit 3:1 (2:0, 2:1, 3:1) die Oberhand behielt. Damit gelang ihm der Einzug ins Viertelfinale.
Hier setzte er sich vermutlich im Vorfeld zu stark selbst unter Druck und konnte nie an die bis zu diesem Zeitpunkt bereits gezeigten Leistungen anknüpfen. Gegen Roland Baltrusch aus Köln zog er somit leider mit 0:3 den Kürzeren.

Dennoch ist das Erreichen des Viertelfinales ein großer Erfolg. Wir beglückwünschen Stefan zu dieser starken Leistung und danken ihm, dass er den 1. SC Schwalbach auf Bundesebene so gut vertreten hat.

Foto: Deutsche Billard-Union

Sommerturnier 2019


Am 24. August fand unser Sommerturnier statt. Insgesamt haben sich 18 Teilnehmer an diesem Tag in unserem Clubheim eingefunden und für eine gelungene Veranstaltung gesorgt.

Vielen lieben Dank an dieser Stelle an alle Helfer und Spender.

Den gemeinsamen dritten Platz belegten am Ende Stefan Braun und Ralf Schlegel. Im Finale standen sich Brian Ochoiski und Rudy Poelmans gegenüber. Gespielt wurde ein best-of-5, welches auch über die volle Distanz ausgetragen wurde. In den ersten 4 Frames gab es zwar keine hohen Breaks zu sehen, jedoch konnten die Zuschauer ein taktisch geprägtes Spiel beobachten. Beide ließen sich gegenseitig kaum nennenswerte Chancen liegen.
Den ersten Frame konnte Rudy Poelmans mit 55:16 für sich entscheiden, im zweiten Frame glich Brian Ochoiski mit 70:28 aus. Danach wechselte die Führung, Brian erhöhte mit 76:35 auf 2:1. Dies konnte Rudy seinerseits kontern und glich mit 56:29 zum 2:2 aus.
Im letzten Frame sollte es dann jedoch eine klare Sache werden. Nachdem Brian an diesem Tag bereits einige Breaks über 80 geschossen hatte, war er nun auf einem sehr guten Weg ein Century zu erzielen. Leider scheiterte er nur knapp und musste bei 90 Punkten das Break beenden. Nach einem langen Tag war das noch mal eine starke Energieleistung der beiden Finalisten.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Besuchern für diesen schönen Tag und hoffen uns spätestens im nächsten Jahr wiederzusehen. Dann gilt es unser 15-jähriges Bestehen zu feiern, hierzu werden wir aller Voraussicht nach ebenfalls ein Turnier ausrichten. Wir werden zu gegebener Zeit informieren.

Ziwschen- und Endrunde

Ankündigung: Sommerturnier und Sommerfest 2019

Hallo liebe Snookerfreunde, am 24. August veranstalten wir unser diesjähriges Sommerfest, zu dem wir auch ein Sommerturnier ausrichten werden. Mitmachen kann jeder, der Lust und Laune hat. Eine spezielle Kleiderordnung ist für das Turnier nicht vorgesehen.

Näheres könnt ihr dem Plakat entnehmen, die Veranstaltung findet an und in unserem Clubheim statt.

Wir würden uns sehr freuen euch bei uns begrüßen zu dürfen.

Um unsere Planungen zu vereinfachen und euch einen Startplatz zu sichern, bitten wir euch nach Anmeldung und Bestätigung eurer Teilnahme das Startgeld an folgende Bankverbindung zu überweisen:
IBAN DE26 5935 0110 0070 0192 03 / BIC KRSADE55XXX
Verwendungszweck: Sommerturnier 2019 und *Name der Teilnehmerin / des Teilnehmers*

Landeseinzelmeisterschaften Snooker 2018/2019

Am gestrigen Sonntag wurden im Vereinsheim des 1. SC Schwalbach die diesjährigen Landesmeister im Snooker ausgespielt. Nach einem langen Spieltag mit spannenden Begegnungen standen dann am Abend die Sieger fest.

Bei den Herren konnten sich in der Gruppenphase Nicolas Fiß (1. SC Schwalbach), Andreas Hauck (PBC St. Ingbert), Andreas Reifenberg (PBV Hülzweiler) und Grygorli Misiutin (1. BC Saarbrücken) fürs Halbfinale qualifizieren.

Das Halbfinale 1 Fiß vs. Misiutin endete 2:0.
Das Halbfinale 2 entschied Hauck mit 2:1 gegen Reifenberg für sich.
Im Finale konnte sich dann der Titelverteidiger Fiß vom Bundesligist Schwalbach mit 3:0 durchsetzen.

Bei den Senioren blieben die Halbfinalisten Christof Biniarsch, Ralf Schlegel, Wolfgang Ederle und Stefan Braun alle vom 1. SC Schwalbach unter sich. In spannenden Partien setzten sich Biniarsch und Braun fürs Finale durch. Hier gewann Stefan Braun im entscheidenden Frame auf Pink das Finale mit 3:2.

Bei den Damen, musste die aktuelle DM Silbermedaillen Gewinnerin Diana Schuler (1. SC Schwalbach) aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig ihre Teilnahme absagen. Landesmeisterin wurde die ehemalige Deutsche Meisterin Stefanie Dehaut (PBF Blieskastel).

Alle Ergebnisse unter:
http://bvs.billardarea.de/cms_single

Glückwunsch an alle Platzierten und vielen Dank an den 1. SC Schwalbach für die Ausrichtung der diesjährigen Landesmeisterschaften!

Quelle: https://bvs.billardarea.de/cms_magazine/show/5973

Snooker Team Pokal 2018

Heute wurde in Schwalbach der Snooker Team Pokal ausgespielt. Gemeldet haben leider nur 3 Mannschaften aus Schwalbach selbst, deshalb wurde diese Meisterschaft zu einer internen Vereinsveranstaltung. Schwalbach 2 mit den Spielern St. Braun, W. Ederle und N. Fiß gingen hier als Favoriten ins Rennen und konnten dies auch letztendlich bestätigen. Mit Siegen über Schwalbach 1 mit A. Schindler, P. Zimmermann und R. Schlegel und einem Sieg über Schwalbach 3 mit K. Horzella, B. Scheller und M. Backes belegte das Favoritenteam klar den 1. Platz vor Schwalbach 1 und Schwalbach 3.

Glückwunsch an das Siegerteam!

Quelle: https://bvs.billardarea.de/cms_magazine/show/5819

Deutsche Meisterschaften Snooker 2018 – Damen

Diana Schuler Deutsche Vizemeisterin im Snooker

Diana Schuler vom 1. Snooker Club Schwalbach sicherte sich bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Snooker die Silbermedaille bei den Damen für den Billard Verband Saar. Als aktuelle Nummer 9 der WLBS-Weltrangliste zählte Schuler im Vorfeld zum Favoritinnenkreis des vom 03.-11.11.18 im hessischen Bad Wildungen ausgetragenen Turniers.

Allerdings konnte Schuler in der Vorrunde, die im Gruppensystem ausgetragen wurde, ihre normale Spielstärke nicht abrufen, so dass sie im letzten Gruppenspiel im Entscheidungsframe mit dem Rücken zur Wand stand. Mit einem sehr schweren Longpot auf Schwarz rettete sie sich vor dem Vorrundenaus und sicherte sich den Einzug ins Viertelfinale.

Aufgrund ihres schlechten Vorrundenergebnisses traf Schuler nun in der Runde der letzten Acht auf Dauersiegerin Diana Stateczny, die in den letzten sieben Jahren auf nationaler Ebene ungeschlagen ist. Dennoch ließ sich die Saarländerin nicht entmutigen und zeigte auf einmal ihr bestes Snooker sowie mentale Stärke und schickte Stateczny mit einem 2:0-Sieg erstmals ohne Medaille nach Hause.

Das Halbfinale gegen Jenny Zehentner aus Baden-Württemberg, zweifache Vize-Teameuropameisterin, konnte sich die 37-jährige Saarbrückerin mit zwei sehr knappen Frames 2:0 sichern. Somit zog Schuler nach neun Jahren endlich erstmals in das Finale der Deutschen Meisterschaften ein.

Dort traf sie auf die 18-jährige Linda Erben aus Sachsen. Speziell in den ersten beiden Frames war Erben ihrer Gegnerin überlegen und setzte sich mit 2:0 ab. Erst im dritten Frame konnte sich Schuler besser wehren, doch die Niederlage konnte sie nicht mehr verhindern.

Schuler zeigte sich versöhnlich: „Ja, ich könnte traurig sein, dass ich erst Topfavoritin Stateczny und danach Zehentner aus dem Weg räume, um danach im Finale größtenteils neben mir zu stehen. Aber es ist wie es ist – ich habe in jedem Moment des Finales gekämpft und das Beste, mir zu diesem Zeitpunkt mögliche, getan. Ich hätte schon in der Vorrunde ausscheiden können, aber ich habe es bis zum Vizetitel geschafft. Darüber freue ich mich sehr und hoffe natürlich auf eine Nominierung zur Europameisterschaft.“

Fotos: Billardmagazin Touch
https://www.dropbox.com/sh/vtme6pgid7me7ld/AAAaPh7stT7qf7_Tgkd_2v5na?dl=0

Ergebnisse:
https://portal.billardarea.de/cms_single/show/12455

Infos:

https://www.germantour.net/billard_dm_2018_media_tool.asp

Pressetexte:

https://bvs.billardarea.de/cms_magazine/show/5783

https://portal.billardarea.de/cms_magazine/show/5781